RG Naturfotographie

Willkommen bei RG Naturfotographie

Naturfotographie wird von mir als Hobby betrieben. Sie ist für mich ein Ausgleich zu meiner beruflichen Tätigkeit als Konstruktionsingenieur und bietet mir Entspannung und den Genuß, in der freien Natur zu sein.

Kurzer Werdegang

Meine ersten fotographischen Gehversuche machte ich in meiner Jugend - erst mit der (Rollfilm-)Kamera meines Vaters, dann mit einer 126er Instamatic-Kamera.

Später wechselte ich auf eine Kleinbildsucher-Kamera, die dann durch eine Kleinbild-Spiegelreflexkamera ersetzt wurde.

Über einen längeren Zeitraum pausierte die Fotographie bei mir. Studium und Beruf ließen es nicht zu, mich weiterhin mit ihr zu beschäftigen.

2009 kaufte ich mir dann meine erste digitale Kamera - eine Kompaktkamera von Canon, die aber in den ersten Jahren kaum genutzt wurde.

Ab 2012 wurde es intensiver. Hauptsächlich wegen der Website zum Christophstal.

Der Kompaktkamera folgte die erste digitale Spiegelreflexkamera, eine Canon EOS 600D, bei der ich dann auf Festbrennweiten setzte. Dazu gesellte sich eine analoge Canon EOS3, die in geringem Umfang auch von mir genutzt wird.

2016 wechselte ich die Canon EOS 600 D gegen eine Canon EOS 5D III aus, weil ich in der Naturfotographie gelandet bin und bei Tieren ein höherer ISO-Wert hilfreich ist.

Naturfotographie besteht für mich aus 3 Teilen: Landschaft, Tiere und Pflanzen.

Anfangs lag mein Schwerpunkt auf der Landschaftsfotographie, besonders auf Wasserfällen, mit einigen ersten Aufnahmen von Wasservögeln und Eichhörnchen erweitere sich mein fotographisches Betätigungsfeld in Richtung Tierfotographie. Neben Vögeln auch andere Wirbeltieren und Insekten. Schließlich kamen Pflanzen hinzu.

Die meisten meiner Tieraufnahmen entstehen in freier Wildbahn, das heißt, die Tiere sind relativ scheu und es wird immer mal schwierig, gute Fotos zu machen. Manchmal nutze ich auch Wildparks, wo es relativ einfach wird - manche der Tiere dort lassen sich sogar streicheln...

Natürlich sind meine Bilder bearbeitet. Das heißt, ich justiere den Farbabgleich, Kontraste, Schärfe und den Bildausschnitt. Manchmal wird auch etwas aus dem Bild entfernt, was stört. Aber nur selten. Größere Bearbeitungen, die das Bild völlig verändern, führe ich nicht durch.

Auf diesen Seiten zeige ich einige meiner Aufnahmen.

Zum Abschluß noch eine Bitte: Bitte laden Sie keine Bilder herunter und geben Sie diese als Ihre eigenen aus.

Wenn Sie an einem Foto interessiert sind, so sprechen Sie mich doch an.